BMX

BMX ist die Abkürzung für Bicycle Motocross, wobei das X für das englische Wort «cross» (Kreuz bzw. kreuzen, durchqueren) steht. Diese Radsportart ist 1968 in den USA entstanden und verbreitete sich im darauffolgenden Jahrzent überall auf der Welt.
Die Zuschauer sind fasziniert vom Geschick der BMX-Fahrer, die verwegene Ritte über nahezu jedes Gelände ausführen.
Quelle: Wikipedia, Jugend+Sport

bmx_pumptrack
Foto: Ralph Heksch

bmx
Foto: Ralph Heksch

Angebot

Das Zentrum verfügt über eine rund 200m lange BMX-Piste mit Steilkurven und regulärem Start sowie über eine rund 100m lange Pumptrack-Piste. Pumptrack fördert verschiedenste motorische Fähigkeiten, die vom Gleichgewicht bis hin zur feinmotorischen Koordination reichen. Beschleunigt wird durch die ständige Verlagerung des Körpergewichts.
Das CST bietet den Gruppen 13 BMX-Räder, Fullface-Helme und einen Reparaturservice.

Sicherheit

BMX darf nur unter der Führung von anerkannten Leiterinnen und Leitern durchgeführt werden.
Die Gruppen können sich bei Bedarf an Sisport Sagl wenden, um qualifizierte Instruktoren zu buchen.
Für weitere Informationen sowie für die Bestimmungen für sicheren Sport konsultieren Sie bitte die Links in der rechten Spalte.

Weitere Dokumente

Merkblatt FTEM

Trainingshandbücher

Merkblatt Unfallprävention

Leitbild Jugend+Sport

  • Kurzfassung
    22.05.2017 | PDF, 6 Seiten, 179 KB, Deutsch

Nationales Jugendsportzentrum Via Brere
CH-6598 Tenero
Tel.
+41 58 468 61 11
Fax
+41 58 468 61 02

E-Mail


Empfang

Täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr

Von November bis Februar können die Bürozeiten am Wochenende eingeschränkt sein.



Kontakt drucken

Nationales Jugendsportzentrum

Via Brere
CH-6598 Tenero

Karte ansehen

Download