Seite drucken

Roundnet

CST_Spikeball_rhe
Foto: Ralph Heksch

Roundnet» wurde 1989 vom Amerikaner Jeff Knurek entwickelt und fand deshalb in seinen Anfängen vor allem in den USA Verbreitung. Seit 2008 werden Roundnet-Spielgeräte hergestellt. Das Spiel ist seither auch unter dem Namen «Spikeball» bekannt.

Roundnet ist entfernt an Volleyball angelehnt und verbindet Spielwitz, Ballgefühl, Koordination und Zusammenspiel. Zwei Personen bilden ein Team und versuchen, den Ball so zu platzieren, dass ihn das gegnerische Duo nicht mehr zurückspielen kann.

Roundnet eignet sich sowohl für die Schule als auch für die Freizeit. Es kann in Hallen und auch draussen auf verschiedenen Unterlagen gespielt werden. Das runde Trampolin ist rasch aufgebaut, eine Feldmarkierung ist nicht nötig.

Quelle: mobilesport.ch

Angebot

Roundnet kann im CST an vielen Orten gespielt werden: auf Aussenspielfeldern, auf Sandplätzen und in der Halle.

Anlagen

Das CST stellt über 160 verschiedene Sporteinrichtungen zur Verfügung, darunter 3 Dreifachturnhallen, eine Doppelhalle für Kunstturnen, 4 Multifunktionsräume, 8 normierte Fussballplätze, eine Outdoor-Leichtathletikanlage sowie eine Leichtathletikhalle, ein Schwimmbad mit einem 50-Meter- und einem Sprungbecken, 4 Krafträume und ein Wassersportzentrum.

Alle Anlagen entdecken