Seite drucken

Skimboarding

unikskimboard_1
Foto: Ti-Press

 

Das Skimboard sieht aus wie eine Mischung aus Surfboard und Skateboard. Das Skimboard ist etwas kleiner und leichter als das Surfbrett. Die Techniken und Tricks der Skimboarder ähneln denjenigen der Skateboarder, doch Skimboarding wird in einem Becken, dem sogenannten Skimpool, ausgeübt. Wir verwenden eine Art verlängertes Schwimmbad – eine feste Fläche, die mit Wasser bespritzt wird. Durch den so entstehenden Aquaplaning-Effekt gleiten die Boards auf dem Wasser. Die Geschicktesten und Mutigsten schaffen 360°-Sprünge wie mit dem Skateboard, ohne das Gleichgewicht zu verlieren.

Angebot

Das CST verfügt über eine Skimboard-Anlage und das nötige Material. Die Boards sind in drei verschiedenen Grössen erhältlich und werden aufgrund des Gewichts der Teilnehmenden abgegeben. 

sportissima-1-23
Foto: Ti-Press

Anlagen

Das CST stellt über 160 verschiedene Sporteinrichtungen zur Verfügung, darunter 3 Dreifachturnhallen, eine Doppelhalle für Kunstturnen, 4 Multifunktionsräume, 8 normierte Fussballplätze, eine Outdoor-Leichtathletikanlage sowie eine Leichtathletikhalle, ein Schwimmbad mit einem 50-Meter- und einem Sprungbecken, 4 Krafträume und ein Wassersportzentrum.

Alle Anlagen entdecken

Skimboard darf nur in Anwesenheit von qualifizierten Leiterinnen und Leitern durchgeführt werden. Die Gruppen können sich bei Bedarf am Sportkoordinator wenden.
Für weitere Informationen sowie für die Bestimmungen für sicheren Sport konsultieren Sie bitte die die folgenden Links.


Nationales Jugendsportzentrum Via Brere
CH-6598 Tenero
Tel.
+41 58 468 61 11

E-Mail


Empfang

Täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr

Von November bis Februar können die Bürozeiten am Wochenende eingeschränkt sein.


Nationales Jugendsportzentrum

Via Brere
CH-6598 Tenero