print preview

Destination Andermatt und Realp

Eine Top-Destination für Sommer- und Wintersportbegeisterte − die Anlagen in der Region Andermatt und Realp sind ideal für die Durchführung von Trainingscamps für nationale Sportverbände. Aber sie sind auch geeignet für Sportlager von Vereinen und Schulen.

andermatt_1
Schon seit einigen Jahren finden vom Bundesamt für Sport BASPO durchgeführte Schneesport-Ausbildungskurse im Skigebiet Andermatt statt.

Schon seit einigen Jahren finden vom Bundesamt für Sport BASPO durchgeführte Schneesport-Ausbildungskurse im Skigebiet Andermatt statt. Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer logieren in einem komfortablen Unterkunftsgebäude mit rund 60 Betten in Einzel- und Doppelzimmern sowie in Drei- bis Sechsbettzimmern, nur wenige Minuten von den Skiliften der SkiArena Andermatt-Sedrun entfernt. Der Stützpunkt verfügt über ein Restaurant, mehrere Theorie- und Konferenzräume, einen Fitnessraum und eine Sauna. Im nahegelegenen Dorf Realp gibt es zusätzlich eine Biathlonanlage sowie ein weiteres Unterkunftsgebäude mit rund 80 Betten und einer Küche.

ostello_gotthardstrasse
Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer logieren in einem komfortablen Unterkunftsgebäude, nur wenige Minuten von den Skiliften der SkiArena Andermatt-Sedrun entfernt (foto: Ralph Heksch).

Zahlreiche Events

«Die Anlagen erfüllen die Anforderungen einer Vielzahl von Sportverbänden», erklärt Steffen Liess, Projektleiter dieses kleinen Urner Ablegers des CST. Swiss-Ski beispielsweise hat im September ein Nordic Ski Weekend für die Kader aller Langlauf- und Biathlonmannschaften von den Junioren bis hin zu den Olympiateilnehmern organisiert. «Mehrere Mountainbike-Clubs führen regelmässig Trainingscamps bei uns durch», erläutert Steffen Liess, «in einer Region, in der die diesjährigen Schweizer Mountainbike-Meisterschaften ausgetragen wurden».

Der Schweizer Alpenclub hat sich für Andermatt – und für das Unterkunftsgebäude des BASPO entschieden – um mehrere Ski Mountaineering Trainingscamps zu organisieren. «Unser Stützpunkt eignet sich auch für Schulen und Sportvereine», ergänzt Steffen Liess. Andermatt ist vor allem als Ski- und Langlaufdestination bekannt, doch vor kurzem führte hier auch eine Schule einen Schnupperkurs für Biathlon und Bob durch. Die Schülerinnen und Schüler konnten unter professioneller Aufsicht die Anschiebahn besichtigen, die vom Schweizer Bobverband für das Starttraining gebraucht wird.

Realp_biathlon_2
Der Schiessstand in Realp und die Strassen der Region bieten hervorragende Trainingsbedingungen für die Biathleten.

Verkehrte Saisons

Die Wintersportverbände nutzen die Infrastrukturen von Andermatt und Realp für ihr Sommertraining. «Dies gilt vor allem für Biathlon», betont Steffen Liess. «Der Schiessstand in Realp und die Strassen der Region bieten hervorragende Trainingsbedingungen – und moderate Temperaturen»

Das Prinzip der verkehrten Saisons gilt auch umgekehrt: Die Region ist optimal für die winterliche Trainingsvorbereitung auf die Sommersaison. «Die Kanu-Nationalmannschaften trainieren ihre Ausdauer auf den hiesigen Langlaufpisten», erklärt Steffen Liess. «Wir sind gut aufgestellt, um weitere Sportverbände und Amateursportgruppen aufzunehmen.»


Nationales Jugendsportzentrum Via Brere
CH-6598 Tenero
Tel.
+41 58 468 61 11
Fax
+41 58 468 61 02

E-Mail


Empfang

Täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr

Von November bis Februar können die Bürozeiten am Wochenende eingeschränkt sein.


Nationales Jugendsportzentrum

Via Brere
CH-6598 Tenero