W3C SITE VERSION
Bundesamt für Sport BASPO Centro sportivo nazionale della gioventù Tenero
Bildung und Leistungssport
spaziatore
spaziatore

Eine erste Berufserfahrung in Tenero

 

Junge Sportlerinnen und -sportler stehen vor der grossen Herausforderung, Schule und Berufsausbildung mit Trainings und Wettkämpfen zu verbinden. Das CST bietet jungen Schweizer Athletinnen und Athleten die Möglichkeit, Ausbildungspraktika zu absolvieren – eine hervorragende Gelegenheit, um erste berufliche Erfahrungen zu sammeln und sich auf das Berufsleben vorzubereiten.

 

Zurzeit gibt es unter den Praktikanten im CST drei Spitzensportlerinnen, die alle zum Nationalkader gehören: Céline Abgottspon, die seit mehreren Jahren für das Ladies Team des Hockeyclubs Lugano spielt, Eleonora de Putti, die Tessiner U18-Siebenkampf-Meisterin und Elena Roos, die Orientierungsläuferin der Nationalmannschaft, die regelmässig mit guten Ergebnissen auf internationaler Ebene aufwartet. Wir haben uns mit ihnen unterhalten, um zu erfahren, warum sie das CST für ihr erstes Berufspraktikum gewählt haben und welche Vorteile ihnen die Arbeit in Tenero bietet.


spaziatore

«Dank der Tätigkeit im CST kann ich täglich trainieren, ohne Zeit zu verlieren.»

 

Eleonora De Putti, Leichtathletik

spaziatore

Flexible Rahmenbedingungen

Das CST bietet Teilzeitstellen mit flexiblen Arbeitszeiten, die für Spitzensportlerinnen und Spitzensportler mit viel Zeitaufwand für Trainings und Wettkämpfe ideal sind. «Am Vormittag kann ich der Arbeit fernbleiben und mit meiner Mannschaft trainieren. Das wäre an einem anderen Arbeitsplatz sehr schwierig», meint Céline. «Zudem bringt das CST sportlichen Verpflichtungen Wohlwollen und Verständnis entgegen.» Die Unterstützung der Kollegen und Vorgesetzten ist das A und O: Alle bemühen sich, die Athletinnen bei ihren zahlreichen sportlichen Verpflichtungen, die mit einem Leben als Spitzensportler einhergehen, so gut wie möglich zu unterstützen.

Als qualitativ hochwertiges nationales Sportzentrum ist das CST darüber hinaus ein idealer Arbeitsort für junge Spitzensportler, und dies aus einem einfachen Grund: nach der Arbeit oder während der Mittagspause können die Mitarbeitenden des Zentrums die zahlreichen Sportanlagen nutzen. Dadurch lässt sich, wie Eleonora erklärt, das individuelle Training eines Spitzensportlers viel leichter organisieren, weil keine wertvolle Zeit für die Fahrt zum Trainingsort und von diesem zurück verloren geht.   

spaziatore

 

« Das CST bringt sportlichen Verpflichtungen Wohlwollen und Verständnis entgegen.»

 

Céline Abgottspon, Eishockey

spaziatore

Vielseitige Aufgaben

Das CST ist nicht nur wegen den flexiblen Arbeitszeiten als Arbeitgeber beliebt, sondern auch, weil das Zentrum mit seinen über 100 Mitarbeitenden vielseitige Tätigkeitsgebiete bietet. Die Praktikantinnen und Praktikanten sammeln in unterschiedlichen Bereichen Erfahrungen, die vom Empfang bis hin zur Buchhaltung, dem Verpflegungsbereich, der Event-Organisation oder der Kommunikation reichen. Dadurch gewinnen sie einen konkreten Einblick in die verschiedenen Arbeitsfelder und können entscheiden, welche Berufsrichtung sie einschlagen wollen. Bei Eleonora und Céline ist dies der Fall. Sie sind im letzten Schuljahr der Berufsschule für Spitzensportler in Tenero (SPSE), dem Maturitätsjahr, das ein 52-wöchiges Praktikum vorsieht.  

Doch dieses Maturitätspraktikum ist nicht die einzige Möglichkeit, die das CST jungen Sportlern bietet. Bei der erfolgreichen Orientierungsläuferin Elena Roos ist die Situation nämlich etwas anders. Sie hat vor kurzem ihr Studium in Gesundheitswissenschaften und Technologie an der ETH Zürich abgeschlossen und absolviert zurzeit ein Praktikum im Anschluss an ihre Hochschulausbildung. Zu ihren Tätigkeiten gehören die Unterstützung der nationalen Sportverbände, die in Tenero ein Leistungszentrum eingerichtet haben, sowie die Leistungsdiagnostik.

spaziatore

 

 

« Das CST ermöglicht mir eine erste Berufserfahrung in dem Bereich, der mir am besten gefällt: im Sport. »

 

Elena Roos, Orientierungslauf

spaziatore

 

 

« Ich arbeite gerne mit Spitzensportlern zusammen: Ihre Einstellung, die sie durch jahrelanges Training und Wettkämpfe entwickelt haben, wirkt sich positiv auf ihre berufliche Leistung aus.»

 

Luca Tavoli, Koordinator Schule und Leistungssport

spaziatore

Text: Filippo Zoppi

Fotos: Ralph Heksch

spaziatore
Centro sportivo nazionale della gioventù
Via Brere
CH-6598 Tenero
Tel. +41 58 468 61 11
Fax +41 58 468 61 02

Bürozeiten Administration
Montag bis Freitag und Feiertage

08.00–18.00 Uhr 


März bis Oktober
Samstag 08.00–12.00 Uhr
Sonntag 13.30–18.00 Uhr 


November bis Februar
Samstag und Sonntag nach Bedarf

spaziatore

© CST – Centro sportivo nazionale della gioventù Tenero – Contact – CreditsRegular versionW3C versionPrint version – Last page update: 09.08.2017

Bundesamt für Sport BASPO – 2532 Magglingen